Entspannt fliegen

Tipps und Tricks für einen Langstreckenflug

Tipps, entspanntes fliegen, Langstreckenflug, Die Traumreiser
Die besten Tipps und Tricks zum entspannten fliegen

Von Johannes Baumgart

 

So groß die Vorfreude auf den Urlaub, so anstrengend ist meist die Anreise. Wer hat schon Lust, stundenlang im engen Flugzeug zu verbringen, in dem man kaum genügend Beinfreiheit hat und zudem noch zwischen hunderten anderen Reisenden eingepfercht ist. Doch mit ein paar einfachen Tricks kann man auch den längsten Flug in der Economy Klasse halbwegs erträglich machen. Wir geben dir die besten Tipps zum entspannten Fliegen.


1. Wunschsitzplatz vor dem Flug auswählen

Economy ist nicht gleich Economy

Schon vor dem Start kannst du die Grundlage für einen entspannten Flug legen, denn nicht alle Sitzplätze in der Economy Klasse sind gleich. Auch hier gibt es Unterschiede und die Wahl des richtigen Sitzplatzes entscheidet nicht selten darüber, ob du entspannt oder gestresst am Urlaubsort ankommst. Vermeiden solltest du auf alle Fälle Sitzplätze in der Nähe der Toiletten und Bordküchen. Hier ist es immer etwas lauter, andere Fluggäste warten, bis die nächste Toilette frei wird und gerade bei Nachtflügen kann dies unangenehm sein. Informiere dich am besten vor dem Flug auf der Website Seatguru, hier siehst du genau, welche Plätze zu empfehlen sind und welche du am besten meiden solltest. Manche Fluggesellschaften verlangen mittlerweile zwar Geld für einen Wunschsitzplatz, doch gerade bei Langstreckenflügen solltest du dir überlegen, ob du nicht ein paar Euro investierst.


2. Auf die richtige Kleidung kommt es an

Bequeme Klamotten und Zwiebelprinzip

Genauso wichtig wie der richte Sitzplatz ist auch die richtige Kleidung beim Fliegen. Und hier gilt besonders: Bequemlichkeit schlägt Design. Soll heißen, Hauptsache, du fühlst dich in den Klamotten wohl. Vermeiden solltest du enge Hosen und alles was drückt. Bequeme Hosen sind die Grundvoraussetzung. Am Oberkörper gilt das Zwiebelprinzip. Oft ist es im Flugzeug kälter als am Flughafen. Daher solltest du immer einen Pulli oder ein Jäckchen dabei haben, damit du nicht mit einer dicken Erkältung am Urlaubsort ankommst. Achte auch auf deine Schuhe. Festes Schuhwerk ist oft besser als Flip Flops oder Sandalen, denn die Klimaanlage der Flugzeuge macht auch vor den Füßen nicht Halt. 


3. Ausreichend vorher essen

Gut gestärkt an Bord

Chicken or Pasta? Am Flugzeugessen scheiden sich die Geister. Für die einen gibt es nichts Schöneres, als in 10 Kilometer Höhe das Essen aus einer Plastikschale zu genießen, für andere ist das Flugzeugessen eine reine Qual. Verständlich, denn wer mag es schon, auf engstem Raum das meistens wenig schmackhafte Gericht in sich hinein zu stopfen. Mittlerweile gibt es sogar Fluggesellschaften, die auch auf der Langstrecke Geld für Speisen an Bord verlangen. Daher der Tipp, bereits vor der Reise entspannt am Flughafen etwas zu essen. So kann man nicht nur die Wartezeit bis zum Abflug sinnvoll verbringen sondern es gibt an Bord auch keine böse Überraschung, wenn das Essen extra Geld kostet oder man eine undefinierbare Pampe serviert bekommt.


4. Viel trinken - gerade im Flieger

Der richtige Flüssigkeitshaushalt

Im Flugzeug verliert der Körper aufgrund der Druckverhältnisse und der großen Höhe schneller Flüssigkeit als am Boden, daher solltest du an Bord eines Fliegers immer ausreichend trinken, um nicht Gefahr zu laufen, zu dehydrieren. Natürlich nur antialkoholische Getränke, denn Alkohol entzieht dem Körper nicht nur Flüssigkeit sondern wirkt während eines Fluges auch stärker als am Boden. Stimmt der Flüssigkeitshaushalt nicht, bekommst du schnell Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme. 


5. Auch an Bord in Bewegung bleiben

Übungen und Gymnastik im FLieger

Langstreckenflüge sind für den Körper eine echte Belastung. Durch den Bewegungsmangel und das ständige Sitzen steigt auch das Risiko einer Thrombose. Um dem vorzubeugen, kannst du entweder Kompressionsstrümpfe tragen oder auch an Bord eines Flugzeugs in Bewegung bleiben. Im Sitzen kannst du beispielsweise deine Füße immer wieder anspannen und über die Fußsohle hin und her rollen. Auch das Anziehen der Zehenspitzen und das Beugen der Knie bringt den Blutkreislauf in Schwung und beugt so Thrombosen vor. Auch solltest du immer wieder aufstehen, um zum Beispiel die Toilette aufzusuchen. Verbinde das Aufstehen am besten mit ein paar Gymanstikübungen und gehe in der Flugzeugkabine einige Schritte auf und ab.


6. Die richtige Unterhaltung an Bord

Amazon, Netflix und Co. über den Wolken

Bei den meisten Langstreckenflügen gehört die Bordunterhaltung längst zum Standard. Vorbei sind die Zeiten, als langweilige Filme über die kleinen Röhrenmonitore an der Flugzeugdecke flimmerten. Die modernen Langstreckenmaschinen verfügen fast alle über moderne Bordunterhaltung, auf dem persönlichen Monitor hat man die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Filmen, Musikalben und Spielen. Zusätzlich kannst du dir aber auch über Netflix, Amazon und Co, deine ganz persönlichen Lieblingsfilme und Serien downloaden und an Bord genießen. So holst du dir das Wohnzimmer-Feeling ins Flugzeug und die Zeit vergeht buchstäblich wie im Flug.


7. Im Flieger durch die Nacht

Schlafend vergeht die Zeit am Schnellsten

Bei Langstreckenflügen ist es oft angenehmer, wenn es sich dabei um einen Nachtflug handelt. Denn bekanntermaßen vergeht die Zeit im Schlaf am schnellsten und ehe man sich versieht, steigt man gut erholt am Urlaubsort aus dem Flieger. Doch gerade in der berühmt berüchtigten Holzklasse ist das Schlafen an Bord oft schwierig. Neben der Wahl eines ruhigen Sitzplatzes gibt es jedoch noch einige Reise-Gadgets, die dir das Schlafen an Bord erleichtern. Gegen den Lärm der Triebwerke und der anderen Passagiere helfen Ohrstöpsel, eine Maske schützt die Augen vor der neonhellen Beleuchtung an Bord und ein Nackenkissen oder ein spezieller Stützschal hilft dabei, den Kopf auch im Schlaf in einer angenehmen Position zu halten. Wenn du eine Decke nutzt, dann solltest du deinen Sicherheitsgurt über der Decke schließen, damit die Flugbegleiter dich im Falle von Turbulenzen nicht wecken müssen. Solltest du Probleme mit dem Einschlafen im Flugzeug haben, kannst du dich auch in der Apotheke beraten lassen und dir eventuell pflanzliche Schlaftabletten besorgen.


Ähnliche Artikel: