Im Bauch von Rotterdam

Markthalle, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Die größte Markthalle Europas in Rotterdam

Von Johannes Baumgart 

 

Wer Amsterdam bereits in- und auswendig kennt und trotzdem ein paar Tage in den Niederlanden verbringen möchte, der ist in Rotterdam genau richtig. Die Stadt an der Maas mit ihren 650.000 Einwohnern hat nicht nur den größten Seehafen Europas sondern hat auch kulinarisch einiges zu bieten. Wir geben dir Tipps für ein paar entspannte Tage in Rotterdam. 

Rotterdam ist keine klassische Schönheit wie die berühmte Schwester Amsterdam. Berühmte Monumente, malerische Gassen oder eine historische Altstadt sucht man hier vergebens. Aufgrund seines bedeutenden Hafens und den Industrieanlagen im zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört findet  man heute lediglich eine Handvoll Gebäude, die vor dem Krieg errichtet wurden. Doch Rotterdam hat aus der Not eine Tugend gemacht und sich nach dem Krieg neu erfunden. Die Skyline, die die Besucher bei der Einfahrt in die Stadt erwartet, findet man in dieser Ausprägung sonst nur in Frankfurt, London oder Paris.


In diesem Artikel findest du:


TOP-FACTS ROTTERDAM

  • Kontinent: Europa
  • Land: Niederlande
  • Währung: Euro
  • Einwohnerzahl: ‎650.000
  • Fläche: 304 Quadratkilometer
  • Zeitverschiebung: +- 0 Stunden


Anreise nach Rotterdam

Von Deutschland aus erreicht man Rotterdam am besten mit dem Auto. Von München aus sind es 840 Kilometer, von Berlin rund 700 Kilometer und von Frankfurt 455 Kilometer. Das Autobahnnetz in den Niederlanden ist gut ausgebaut. Man sollte sich jedoch zwingend an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, da fast überall geblitzt wird und die Strafen schon für kleinere Überschreitungen recht hoch sind.

Eine Alternative ist die Anreise mit dem Flugzeug. Der Flughafen Rotterdam Den Haag, der rund sechs Kilometer nördlich des Stadtzentrums liegt, wird täglich von Berlin-Schönefeld (mit Transavia Airlines) angeflogen. Am Flughafen gelandet kommt man am besten mit dem Bus und der Metro ins Stadtzentrum. Die Linie 33 bringt dich direkt zur Metrostation Meijersplein. Von dort aus dauert die Fahrt ins Zentrum von Rotterdam gerade einmal 10 Minuten.

Unterkunft in Rotterdam

Rotterdam hat, wie die meisten Großstädte, ein gutes Angebot an Hotels in jeder Preisklasse. Gut und günstig wohnt man im Ibis Hotel Rotterdam City Centre. Hier bekommt man das Doppelzimmer schon für unter 100 Euro pro Nacht. Die zentrale Lage des Hotels (die meisten Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar) und das gute Preis- Leistungs Verhältnis machen das Ibis Rotterdam City Centre zum perfekten Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. Etwas chicer dafür auch ein bisschen teurer ist das Mainport Hotel an der Erasmusbrücke. Hier kostet das Zimmer im Schnitt rund 130 Euro pro Nacht, dafür kann man auch den modernen Spa-Bereich nutzen. Eine gute Übersicht über die Hotels in Rotterdam findest du auf Trivago.

Ibis Rotterdam City Centre, Niederlande, Die Traumreiser
Das Ibis Rotterdam City Centre
Mainport Hotel, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Die Lobby des Mainport Hotels
Erasmusbrücke, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Die Erasmusbrücke, das Wahrzeichen Rotterdams

Die Markthalle Rotterdam

Die größte Sehenswürdigkeit und eines der absoluten Highlights der Stadt ist sicherlich die 2014 von Königin Maxima eröffnete Markthalle. Auf einer Fläche von 70 mal 117 Meter findet sich hier alles, was das Herz begehrt. Gerade bei schlechtem Wetter (und das gibt es in Rotterdam häufig) ist die Markthalle die erste Anlaufstelle, um sich nach Herzenslust durch die Gerichte der Welt zu probieren. Von klassisch Niederländischen Spezialitäten wie Bitterballen und natürlich dem Käse bis hin zu spanischen Tapas findet man hier alles was das Herz begehrt. An den Seiten des Gebäudes findet man zudem Supermärkte und Fachgeschäfte, zum Beispiel für Küchenutensilien. Zudem sind, von außen erreichbar, Restaurants in die Markthalle integriert, die das kulinarische Feuerwerk komplettieren. Als besonderes Highlight zählen die 228 Wohnungen, die in die Markthalle integriert sind. Zwar lassen sich die Fenster der Wohnungen zur Markthalle hin nicht öffnen, jedoch kann man sich vorstellen, wie die Bewohner der Markthalle das bunte Treiben unter ihnen beobachten. Hier kann man guten Gewissens einen kompletten Tag verbringen und immer wieder neue Leckereien entdecken.

Markthalle, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Die Markthalle in Rotterdam
Markthalle, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Süße Leckereien in der Rotterdamer Markthalle
Markthalle, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Käse aus Holland, darf nicht fehlen

Der Hafen

Denkt man an Rotterdam, dann fällt den meisten Menschen direkt der Hafen ein. Der größte Hafen Europas erstreckt sich vom Stadtzentrum Rotterdams bis hin zur Mündung der Maas in die Nordsee, rund 40 Kilometer nördlich am Hoek von Holland. Über 400 Millionen Tonnen Fracht (das ist das Gewicht von über 100.000 Elefanten) werden hier jedes Jahr umgeschlagen. Der Rottderdamer Hafen ist ein wichtiger Umschlagplatz für Erdöl, das entweder über Pipelines weitergeleitet wird oder direkt in einer der vier Großraffinerien im Hafengebiet weiterverarbeitet wird. Mit seinen 320.000 Arbeitnehmern erwirtschaftet der Hafen mehr als sieben Prozent des niederländischen Bruttoinlandsprodukts. Die beste und bequemste Art und Weise, den Hafen (besser gesagt: einen Teil des Hafens) kennen zu lernen, ist eine Hafenrundfahrt. Die Firma Spido bietet mehrmals täglich für 13,25 € eine 75 minütige Hafenrundfahrt an. Die Abfahrtszeiten erfährt man auf der Website des Anbieters. Ausgangspunkt ist das Nordende der Erasmusbrücke. Die Tickets bekommt man bei einem kleinen Büro unter der berühmten Brücke. Bei der Tour bekommt man in mehreren Sprachen die wichtigsten Informationen rund um den Hafen vermittelt und kommt den Containerriesen ganz nah. Zudem geht die Fahrt direkt am Gebäude der Holland-Amerika-Linie vorbei. Heute ein Hotel war das Gebäude einst der Firmensitz der bekannten niederländischen Reederei, die Linienfahrten zwischen Rotterdam und New York angeboten hat und treibende Kraft bei der Auswanderung von Niederländern in die USA war.

Schiff, COntainer, Hafen, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Ein Containerschiff im Rotterdamer Hafen
Hafen, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Der größte Hafen Europas in Rotterdam
Rotterdam, Hafen, Schiff, Spezialschiff, Die Traumreiser
Ein Spezialschiff im Rotterdamer Hafen

Essen, Trinken und Feiern

Rotterdam ist ein Paradies für Freunde von guten und individuellem Essen. An fast jeder Straßenecke gibt es coole und trendige Restaurants und für jeden, der nach dem Besuch der Markthalle immer noch Appetit hat, bietet die Stadt eine breite Auswahl an Gerichten aus aller Welt.
Direkt in die Markthalle integriert ist das Jamie’s Italian. Das Restaurant des berühmten britischen Fernsehkochs Jamie Oliver nimmt dich mit auf eine Reise nach Italien. Während die meisten Restaurants in Rotterdam nur bis 22 Uhr warme Speisen servieren kann man hier bis halb elf noch bestellen. In einem stylischen Ambiente gibt es von Pasta über Salate und Fleischgerichte alles was das Herz begehrt. Die berühmten Antipasti-Vorspeisen eignen sich auch hervorragend zum Teilen und die Snacks stillen den kleinen Hunger zwischendurch.

Jamie`s Italian, Rotterdam, Restaurant, Die Traumreiser
Jamie's Italian in Rotterdam
Jamie's Italian, Rotterdam, Restaurant, Die Traumreiser
In die Markthalle integriert: Jamie's Italian
Steaks, Meat, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Eine kleine Auswahl an Steaks im Meat

Etwas hochpreisiger und edler kann man im „Meat“ zu Abend essen. Wie der Name unschwer vermuten lässt hat man sich hier komplett dem Thema Fleisch verschrieben. Direkt am Oudehafen, einem der unzähligen Hafenbecken der Stadt gelegen, genießt man hier die leckersten Steaks Rottderdams. Vom berühmten Rumpsteak bis hin zum exquisiten Wagyu-Beef  ist das „Meat“ das Paradies für Fleischliebhaber.

Den besten Burger der Stadt gibt es definitiv im Ter Marsch in der Witte de Withstraat 70. Coole Backsteinoptik an den Wänden, eine offene Küche und eine Empore, von der man den Überblick über das kleine Restaurant hat, bieten eine perfekte Kulisse für einen hervorragenden Burger. Doch gerade am Wochenende sollte man ein wenig Zeit mitbringen, da die wenigen Tische schnell besetzt sind und man keinen Tisch reservieren kann. Jedoch kann man die Wartezeit mit einem leckeren Getränk und einer Portion Bitterballen (eine typisch Niederländische Spezialität, ähnlich Kroketten mit einer Füllung aus Kalb oder Rindfleisch) auf der beheizten Terrasse überbrücken. Die Wartezeit lohnt sich in jedem Fall, da die saftigen Burger, leckeren Pommes und die tolle Atmosphäre für jede Minute des Wartens entschädigen.

Ter Marsch Burger, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Klein aber fein: Das Ter Marsch in Rotterdam
Ter Marsch, Burger, Bier, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Leckere Burger und gute Drinks im Ter Marsch
Bitterballen, Ter Marsch, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Die Bitterballen sind eine Niederländische Spezialität

Nach dem Essen muss man gar nicht weit laufen, um in einer coolen Bar einen Drink zu genießen. Die Witte de Withstraat ist das Zentrum des Rottderdamer Nachtlebens. Hier reihen sich Bars und Restaurants aneinander und das etwas alternative Flair erinnert an coole Szenebezirke in Hamburg oder Berlin. Große Ketten sucht man hier vergeblich, dafür findet man kleine Boutiquen und Straßencafes. Hier kann man einen ganzen Abend verbringen und von Bar zu Bar ziehen, ohne dass es langweilig wird.

 

Wer danach noch Lust zu feiern hat, der ist im Suicide Club in der Nähe des Hauptbahnhofs genau richtig. In einen riesigen Wohnkomplex integriert erreicht man mit einem kleinen Industrieaufzug den Club, der hoch über den Dächern Rottderdams einen fantastischen Ausblick über die Stadt bietet. Gerade in der warmen Jahreszeit lädt der große Außenbereich zu langen Sommernächten ein und lässt die Zeit zur Nebensache werden.

Bar, Drinks, Witte de Withstraat, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Eine Open-Air-Bar in der Witte de Withstraat
Drinks, Gin and Tonic, Rotterdam, Witte de Withstraat, Niederlande, Die Traumreiser
Drinks auf offener Straße in der Witte de Withstraat
Suicide Club, Rotterdam, Niederlande, Die Traumreiser
Über den Dächern Rotterdams: Der Suicide Club

Ausflug nach Den Haag und zur Nordsee

Die Niederlande ist ein kleines Land. Diese Tatsache, die oft Grundlage für Witze über unseren kleinen Nachbarn im Westen ist, erweist sich jedoch gleichzeitig als praktisch, da man mit dem Auto schnell von A nach B kommt. Von Rotterdam aus sind es lediglich 25 Kilometer bis nach Den Haag. Die Stadt ist Sitz des Parlaments und der Regierung der Niederlanden, ist jedoch nicht dessen Hauptstadt (das ist nämlich Amsterdam). Im Gegensatz zu Rotterdam ist das historische Den Haag noch weitgehend erhalten. Und das Beste ist, dass alle Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt zu Fuß erreicht werden können. Somit ist Den Haag ein perfektes Ausflugsziel für einen Stadtbummel und zum Shoppen.

Den Haag, Niederlande, Die Traumreiser
Historische Gebäude in Den Haag
Den Haag, Niederlande, Die Traumreiser
Kleine Boutiquen und nette Läden in Den Haag
Den Haag, Passage, Einkaufspassage, Niederlande, Die Traumreiser
Die überdachte Einkaufspassage in Den Haag

Nur ein paar Minuten weiter liegt Scheveningen, ein Stadtteil Den Haags. Der Badeort an der Nordsee ist das größte Seebad der Niederlande. Die lange Strandpromenade mit seinem historischen Kurhaus und den zahlreichen Restaurants ist nicht nur bei Niederländern ein beliebtes Ausflugsziel. Der 381 Meter lange Pier, der erst 2015 nach monatelangen Umbauarbeiten wieder geöffnet wurde, bietet von kleinen Restaurants und Cafés bis hin zu (stilvollen) Souvenirläden viel Sehenswertes. Und auch dem oft schlechtem Wetter an der Nordsee hat man getrotzt, indem man ihn einfach komplett überdacht hat und man somit auch bei Wind und Wetter einen leckeren Hot Dog oder eine heiße Tasse Kaffee über der Brandung der Nordsee genießen kann. Am Ende des Piers befindet sich zudem noch ein Riesenrad. Schwindelfreie haben auch die Möglichkeit, sich den ultimativen Adrenalinkick beim Bungee-Springen von einer Plattform 60 Meter über der Nordsee zu holen.
Etwas gemütlicher als beim Bungee-Springen dafür mit mindestens genauso viel Nervenkitzel geht beim im Holland Casino (gibt es übrigens auch in Rotterdam) zu. Im Gegensatz zur strikten Kleiderordnung in den Deutschen Casinos geht es bei unserem kleinen Nachbarn in den Spielbanken lockerer zu. Zwar sollte man sich nicht wundern, wenn man in Badehose und Flip Flops keinen Zutritt zum Casino erhält, doch mit einer gepflegten Jeans und einem ordentlichen Hemd ist der Zutritt kein Problem. Für fünf Euro Eintritt kann man in die Welt von Poker, Roulette, Black Jack und Co. eintauchen und sein Glück an einem der Tische oder der Automaten versuchen. Doch auch wie in anderen Casinos sollte man hier sich persönlich ein Limit setzen, um nicht von der Spielsucht überwältigt zu werden.

Pier, Scheveningen, Den Haag, Nordsee, Holland, Niederlande, Die Traumreiser
Der Pier in Scheveningen mit Riesenrad
Pier, Scheveningen, Holland, Niederlande, Den Haag, Die Traumreiser
Pizzastand auf dem überdachten Pier
Kurhaus, Scheveningen, Den Haag, Niederlande, Die Traumreiser
Das prunkvolle Kurhaus am Strand von Scheveningen

Rotterdam ist definitiv eine Reise wert. Auch oder gerade weil es nicht so bekannt wie die berühmte Schwester Amsterdam ist, bietet Rotterdam und Umgebung viel Sehenswertes und vor allem einige kulinarische Highlights. Gerade die riesige Markthalle ist ein Traum für alle, die gerne schlemmen und sich von Stand zu Stand probieren. Die Menschen in Rotterdam sind aufgeschlossen und herzlich, fast alle sprechen hervorragendes Englisch, sodass man sich überall leicht zurecht findet. Somit ist Rotterdam ein optimales Ziel für ein paar Tage in unserem kleinen Nachbarland.

Alle Stationen aus diesem Artikel findest du auf dieser Karte.

DIE WICHTIGSTEN LINKS:

Momondo - Flüge nach Rotterdam
Trivago - Hotels und Unterkünfte in Rotterdam
Markthalle - Der Bauch von Rotterdam

Spido - Hafenrundfahren in Rotterdam

Jamie's Italian - Restaurant des Fernsehkochs Jamie Oliver

Meat - Tolles Steakhaus

Ter Marsch - Die besten Burger Rotterdams
Suicide Club - Rooftop-Club in Rotterdam

De Pier - Vergnügungspier an der Nordsee

Holland Casino - Casinos in Den Haag und Rotterdam


Ähnliche Artikel